Tarnantennen

Neulich habe ich etwas Interessantes auf Roberts Webseite gefunden. Diese Leitung eignet sich gut für Tarnantennen im Garten und damit für alle Antennen geschädigte Funkamateure. Man könnte damit Dipole oder auch Endgespeiste Antennen bauen, die auf den ersten Blick nicht als Antenne erkannt werden.

Eine besonders dreiste Tarnung wäre die Montage von ein paar wenigen bunten Glühlampen entlang des Illukabel, wobei natürlich die Selbstschneidenden Anschlüsse der Glühlampensockel vorher “modifiziert” werden. Wir wollen ja nicht, dass die Lichterkette auch noch das macht, wofür sie ursprünglich gedacht war.

Lichterketten Leitung ideal für  Tarnantennen
H05RNH2-F 2 X 1,5 qmm  [ Bildquelle: © DJ3KJ | https://lc-koppler.jimdo.com ]
Man kann mit dieser Leitung für Lichterketten sehr gut sogenannte “Stealth Antennen”, also Tarnantennen bauen. Entweder als Antennendraht, als Speiseleitung oder für beides.

Es sind folgende Verwendungen denkbar:

  • Als Speiseleitung für eine symmetrische Antenne
  • Als Faltdipol
  • Als Langdraht

Es ist zwar keine Alternative zu einer echten Feeder-Leitung, denn es geht nichts über eine Luft isolierte Hühnerleiter, oder zu einer Wireman CQ553, aber besondere Fälle erfordern besondere Lösungen.

Beim Einkaufen sollte man auf Qualität achten und die Leitung von namhaften Herstellern beziehen. Sonst kann es passieren, dass die Leitung nach nur zwei Jahren schon porös ist. Dann kann Wasser eindringen und die Leitung wird als Sendeantenne unbrauchbar. Ansonsten verhält sich diese Leitung als Speiseleitung bei Feuchtigkeit und Schnee sehr stabil.

Das Illukabel gibt es im klassischen grün, in grau aber auch in schwarz.

Wer mehr Platz zur Verfügung hat und eine gute Mehrbandantenne bauen möchte, kann es mal mit der ZS6BKW versuchen.

admin

* Radioaktiv seit 1980

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.