PA0LL-LL-Tuner

Beim PA0LL-LL-Tuner handelt es sich um einen „voll symmetrischen Tuner“ nach der Bauart „LC-Tuner“ für auf- und abwärts Transformation. Der Tuner ist nicht nur optisch ein Leckerbissen, auch die Abstimmung ist Butter weich. Es gibt einen Schutz gegen statische Aufladung durch Widerstände am Ausgang gegen einen Erdungsanschluss.

Ein LC-Tuner ist die Schaltung mit dem höchstmöglichen Wirkungsgrad. Egal ob symmetrisch oder unsymmetrisch ausgeführt. Die LC Schaltung ist jedem anderen Anpassnetzwerk überlegen.

Beschreibung entsprechend Kees Webseite

„Etwa im Jahre 1990, begann PA0LL mit symmetrischen Antennenkopplern (im weiteren Tuner genannt) zu experimentieren. Nachdem zunächst nur Tuner für den Eigengebrauch gefertigt wurden, erfolgte bald die Nachfrage für Tuner durch Funkamateure, die sie auf Fotos oder in veröffentlichten Artikeln gesehen hatten. Inzwischen sind die Tuner zur vollen Zufriedenheit der Nutzer auf der ganzen Welt verbreitet.

Der Tuner hat zwei parallel angetriebene Rollspulen in Längsrichtung zur Federleitung. Er besitzt Transceiverseitig sowie Antennenseitig eine parallele variable Kapazität. Transceiverseitig können Festkapazitäten hinzugeschaltet werden. Der Symmetrie-Transformator befindet sich auf der Eingangsseite des Tuners. Dieses Design ermöglicht die besten Ergebnisse für symmetrische Antennen.

„Wir haben mit vielen anderen Designs experimentiert, aber es hat sich gezeigt, dass das System mit den zwei Rollspulen am besten funktioniert. „

PA0LL-LL-Tuner bei Youtube Rob Mass

Webseite:
http://lltuners.nl/

PA0LL Manual

Kees Wagenmakers, PA0LL ist leider am 21. Februar 2018 verstorben.

Wie auch beim Herrn Annecke zu beobachten, steigen mit dem Tode des Entwicklers die Preise der Koppler. Bei eBay wechselte Ende 2018 ein PA0LL LC Koppler für 1662 Euro den Besitzer.

Der Neupreis lag mal bei 1295 Euro

Rechtschreibfehler gefunden? Text markieren und Strg + Eingabetaste drücken.

Thilo

begeisterter Funkamateur seit 1980

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: