144MHz Sporadic-E

Für meine eigene Dokumentation und für alle interessierten, werde ich meine außergewöhnlichsten Sporadic-E Verbindungen an dieser Stelle dokumentieren. Natürlich ist hier nicht jede Es Öffnung zu finden, weil sie oft sehr sporadisch und meist von kurzer Dauer sind. Manche Es Öffnungen existieren nur Minuten, andere sind über Stunden zu beobachten. Oft kann man auch nur vom Büro enttäuscht feststellen, das andere Funkamateure gerade wieder tolle Verbindungen machen.

Als sporadische E-Schicht werden wolkenartige Gebiete hoher Ionisierung in der Ionosphäre in Höhe der E-Schicht bezeichnet. Die sporadische E-Schicht tritt unregelmäßig und nicht vorhersehbar auf, eben sporadisch. Sie tritt im Wesentlichen in den Sommermonaten Mai bis Juli und tagsüber, also zu Zeiten von allgemein relativ hoher Ionisierung, in Erscheinung.

Sporadic-E beginnt bei Distanzen von 800km und ist nur tagsüber und in den Sommermonaten sporadisch verfügbar. Als Tropo Verbindung werden Verbindungen bis 1000km definiert.

FT8 – Griechenland

23.10.2019 – Obwohl die Bedingungen vollkommen normal waren, denn es war weder auf den Sporadic-E Karten noch auf den Tropo-Karten DX angekündigt, tauchte vollkommen unerwartet SV8PEX aus JM99WO im WSJT-X Fenster auf. Obwohl die Signalstärke brauchbar war, gelang mir kein Kontakt.
SV8PEX konnte ich nur zwei Mal empfangen.

2m Sporadic-E SV8PEX
2m Sporadic-E SV8PEX

FT8 – Irland

14.09.2019 – Mitte September war plötzlich EI3KD auf meinem FT-8 Monitor zu lesen. Sonst waren bei mir keine weiteren Es Stationen zu verzeichnen. Die Verbindung in FT8 mit EI3KD über 1349km war schnell im Log.

PSK-REPORTER Map – Alle Station die mich hörten
EI3KD geloggt

SSB – Griechenland

02.06.2017 – Heute war gegen 17 Uhr UTC eine 144MHz Sporadic-E Öffnung zur griechischen Insel Kreta.

Meine Windows-App von HamRadio Gadget  meldete Sporadic-E auf 144MHz. Ich warf meine 2m Maschinerie an und hörte DK2EA im QSO mit SV9CVY in KM25KA auf Kreta/Griechenland. Nach dem ersten Schock brach bei mir sofort die Hektik aus. Keiner weis wie lange diese Es Wolke existiert. Ich schwenkte hoffnungsvoll meine 9-Element Yagi-Antenne nach SV9 und, unfassbar, Mike war glasklar zu hören. Ein Anruf von mir genügte und seine Antwort von ihm kam sofort. Dank SDR-Transceiver konnte ich noch vorher die Aufnahme starten.

Das QSO mit Mike über 2035km war im Log. Komisch nur, außer SV9CVY und natürlich DK2EA, waren keine weiteren Stationen zu hören.
Sporadic-E, sporadisch und faszinierend.

2way SSB QSO DL9NBJ – SV9CVY auf 144MHz | Quelle: dxmaps.com

144MHz – gearbeitete Großfelder

Die nachfolgende Karte wurde aus meinem 144MHz Log erzeugt. Es sind im wesentlichen Verbindungen ab 2015, der Zeitpunkt seit dem ich mit Yagi-Antenne auf dem 2m Band unterwegs bin. Auf der Karte sind sehr gut die weit entfernten, abseits liegenden Sporadic-E Felder erkennbar.

Gesammelte Großfelder ab 2015
Print Friendly, PDF & Email

admin

begeisterter Funkamateur seit 1980

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.